2018

Tag der offenen Tür und Reiterflohmarkt des Reitverein St. Georg Könen e.V.

Am Sonntag, den 23.September hat der Reit- und Fahrverein St. Georg Könen e.V. zum ersten Mal einen Tag der offenen Tür veranstaltet.

Reitsportinteressenten und Pferdenarren konnten hier Informationen über den Verein erhalten und sich die Vereinsanlage in Könen ansehen. Die Kinder haben sich u.a. über Ponyreiten, Bastelarbeiten und eine Volti-Spielgruppe gefreut. Der Verein hat bei der Veranstaltung Spenden für einen neuen Kollegen der Schulpferde und Ponys gesammelt. In den Pferdeboxen waren dabei ausnahmsweise keine Pferde zu sehen – die haben ihre Freizeit auf der Weide genossen – sondern verschiedene Verkaufsstände des Reiterflohmarktes. Es gab dort u.a. Sätteln, Reithosen und sogar einen Einspänner. Die Gäste konnten aus einem breiten Angebot über alle Sparten des Pferdesports Flohmarktartikel kaufen. Einige glückliche Gewinner haben sich zudem über Gewinne aus der Tombola gefreut.

Wir hoffen bald den neuen Kollegen der Schulpferde vorstellen zu können.

Anspruchsvolle Dressur, Springprüfungen und unterhaltsame Wettbewerbe – der Reitverein St. Georg Könen e.V. vereint Sport und Freizeitreiterei

Am Wochenende des 01. und 02. September hat das 49. Turnier des Reit- und Fahrvereins St. Georg Könen e.V. stattgefunden. Dort konnten etwa 200 Reiter aus der Region – von Geroldstein über Wittlich bis Saarburg – ihr Können unter Beweis stellen und meldeten über 300 Starts. Befreundete Vereine, wie z.B. der RSG Saarburg, haben tatkräftig mit vielen helfenden Händen die Veranstaltung unterstützt. Bei dem Turnier hat der Reitverein Könen sowohl anspruchsvollen und leistungsorientierten Dressur- und Springsport, als auch abwechslungsreiche und unterhaltsame Reiterwettbewerbe durchgeführt. Bei letzterem sind beispielsweise in einem „Jump and Run“ Reiter und Läufer paarweise als Team gegeneinander angetreten. Hierbei mussten sie, ähnlich wie bei einem Staffellauf, nacheinander einen Parcours auf Zeit absolvieren. Erst war der Reiter mit seinem Pferd dran und danach stürmte der Läufer so schnell er konnte über den Springplatz. Wir danken allen Teilnehmern für ihren Einsatz und gratulieren den diesjährigen Siegern sehr herzlich:

Lea Holzhäuser gewann auf Excalibur einen Dressur Wettbewerb, ebenso wie Marleen Knopp auf Calino, Fee Heuner auf Casimir und Zoe Steinmetz auf Rising Sun. Die ersten Plätze der Reiter Wettbewerbe belegten Chiara Knoop auf Flika, Charlotte Köhler auf Ben Junior, Lara Schwarz auf Sjannie, Sarah Fuchs auf Lacalero, Lily Haas auf Wohld Teify und Janina Montanaro auf Jump for Trump. Siegerin der Dressurprüfung A* wurde Petra Schankweiler auf ihrer Habanera und Emma Brixius mit Elegant siegte in der Dressurprüfung A**. Emilia Steffes auf Roi du Fief gewann den Präzisionsparcours und Viviane Loedts auf ihren Kalagan gewann den Aktionsparcours. Über den ersten Platz im Springreiter Wettbewerb freute sich Jasmin Fricke mit Azzaro und ihre Vereinskollegin Anne Follmann auf Landolf sicherte sich den Sieg im Stilspring Wettbewerb. Die anspruchsvolle Stilspringprüfung A* gewann Giana Ackerman auf Abanos und wir gratulieren Mariella Koster mit ihrer Amoucheur zum Sieg im Stilspringen A*, das sie nach einem spannenden Stechen für sich entscheiden konnte. Das beliebte „Jump and Run“ gewann das Team „Trimmelter Zwergenpower“ alias Marleen Knopp auf Calino und Lucia Schmidt als Läuferin.

Beim nächsten Mal wird der Verein sein 50stes Jubiläum als Turnierveranstalter feiern. Es soll für Teilnehmer und Zuschauer als ganz besonderes Event in Erinnerung bleiben!

Unser 2. Frühlingsfest

Frühling wird es weit und breit und die Pferde stehn bereit…

Am Sonntag, den 27. Mai fand das 2. Frühlingsfest des Reit- und Fahrvereins „St. Georg“ in Könen statt. Das Fest, zu dem alle Vereinsmitglieder eingeladen wurden, fand bei schönem Frühlingswetter auf der Vereinsanlage in Könen statt.

Zunächst durften Kinder und Jugendliche auf Voltigierpferd „Ronja“ reiten. Hierbei durften die kleinsten Reiterinnen und Reiter ihre ersten Erfahrungen mit dem Reiten machen und die Erfahreneren konnten teilweise sogar zu zweit echte Kunststückchen auf Ronjas Rücken vollbringen.

Danach ging es auf den großen Springplatz, auf dem die Trainerin Katrin Kellendonk einen spannenden Parcours aufgebaut hatte. Hierbei durften Kinder und Jugendliche auf den Vereinspferden Herausforderungen meistern, wie z.B. Ringe mit einer Gerte aufspießen und das Pferd einen riesigen Pferdefußball „schießen“ lassen!

Nach einer Schnitzeljagd und einem geführten Ponyritt rund um den Hof traf man sich zum gemeinsamen Essen auf dem Grillplatz wieder.

Nach diesem gelungenen Vereinsevent, freuen wir uns darauf, das 49. Dressur- und Springturnier in Könen vorbereiten zu können, das am Wochenende des 1. und 2. September stattfinden wird.